Es ist geradezu unfassbar und auch etwas surreal. Die sonst oft eher theoretisch beschriebene VUCA-Welt schlägt zu. Home Office, Remote Work oder Führen aus der Ferne sind plötzlich auf der Tagesordnung. Neue Arbeitsformen sind schlagartig in den Berufsalltag eingezogen. Eine große Veränderung findet gerade statt.

VUCA

 

Volatil – Veränderungen geschehen mit einer großen Dynamik

  • Vor ein paar Tagen waren Maßnahmen wie Grenzschließungen in der EU, „Hausarrest“ für ganze Gesellschaften oder Versorgung im Notbetrieb noch unvorstellbar
  • Hamsterkäufe stellen den Einzelhandel und die notwendige Logistik vor unmenschliche Herausforderungen

 

UnsicherEigentlich alles, was es über das Virus zu wissen geben könnte, war zu Beginn unsicher

  • Ansteckungswege und -häufigkeiten waren nicht absehbar
  • Auch heute ist noch nicht absehbar, wie wir als Gesellschaft auf diese außergewöhnliche Situation reagieren werden

 

KomplexEs ist schwierig, die Zusammenhänge der verschiedenen Aspekte (Medizin, Politik, Wirtschaft, Bildung usw.) zu verstehen und gar vorauszusagen

  • Medizinisch sinnvolle Entscheidungen zur Eindämmung des Virus stellen uns vor unbegreifbare wirtschaftliche Herausforderungen
  • Die Entscheidungen jedes Einzelnen von uns können weitreichende Folgen haben und jeder trägt nun sichtbar mehr Verantwortung

 

AmbiguosEindeutigkeit, einfache Antworten – all das gibt es nicht

  • Was ist richtig? Was ist falsch? Gerade in dieser Schnelllebigkeit von Informationen ist die Beantwortung dieser Frage nicht möglich
  • Fake News verunsichern große Teile der Bevölkerung und streuen unterschiedliche Meinungs- und Stimmungsbilder

Was können wir nun tun?

Wir können die Herausforderungen der VUCA-Welt mit VUCA bekämpfen.

Vision vs. VolatilityEine gemeinsame Vision hilft uns mit Veränderungsdynamik besser umzugehen

    • Betonen Sie Ihre Vision und setzen Sie diese ganz konkret in Bezug zur Corona-Krise
    • Erarbeiten Sie gemeinsam im Unternehmen Angebote, die unsere Gesellschaft gerade jetzt in der Krise dringend benötigt

Beispiel BASF: „Wegen der Coronavirus-Krise will der BASF-Konzern Krankenhäusern in der Metropolregion Rhein-Neckar ab Ende dieser Woche kostenlos Hand-Desinfektionsmittel zur Verfügung stellen. Derzeit würden die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Aktion «Helping Hands» geschaffen, da Desinfektionsmittel nicht zum Produktportfolio des Unternehmens gehörten, teilte ein Konzernsprecher am Montag in Ludwigshafen mit.“

Understandig vs. UncertaintyGerade jetzt ist eine Mischung aus klaren Regeln und verständnisvollem Zuhören unabdingbar

    • Stellen Sie sicher, dass relevante Informationen im gesamten Unternehmen schnell und zuverlässig zur Verfügung stehen
    • Nehmen Sie die Ängste und Sorgen Ihrer Mitarbeiter ernst – suchen Sie den digitalen Kontakt

 

Clarity vs. Complexity – Klarheit schafft jetzt Sicherheit

  • Vereinfachen Sie Prozesse und stellen Sie pragmatische Lösungen für Home Office oder Fehlzeiten aufgrund von häuslicher Kinderbetreuung sicher
  • Üben Sie sich in Zeit- und Selbstmanagement – Zu viel Multitasking ist eher hinderlich als förderlich

TIPP: Laden Sie sich kostenlos den „t3n-Homeoffice-Guide: Produktiv arbeiten trotz Corona“ herunter

 

Agility vs. Ambiguity – Agil beschreibt in diesem Kontext die Fähigkeit, flexibel zu agieren und dabei zu lernen

  • Erarbeiten Sie Strukturen, die vor allem Ihre systemkritischen Funktionen optimal unterstützen
  • Übertragen Sie Lösungsansätze aus vorangegangenen Krisensituationen auf Ihr Unternehmen – Denken Sie dabei „um die Ecke“